Warning: Declaration of WPBakeryShortCode_VC_Testimonial_Slider::contentAdmin($atts, $content) should be compatible with WPBakeryShortCode::contentAdmin($atts, $content = NULL) in /home/www/web425/html/wordpress/wp-content/plugins/core-extend/include/classes/testimonials.php on line 0

Warning: Declaration of WPBakeryShortCode_VC_Section_Menu::contentAdmin($atts, $content) should be compatible with WPBakeryShortCode::contentAdmin($atts, $content = NULL) in /home/www/web425/html/wordpress/wp-content/plugins/core-extend/include/classes/section-menu.php on line 0
Wie kannst Du ein wirksames Marketingkonzept entwickeln? - Youvie - Richard Kiefer
Marketingkonzept, Fragen, Selbstfindung, Marketing

Am Anfang eines jeden Marketings steht das Konzept. Wenn Du einfach so loslegst, ohne vorher ein Marketingkonzept zu entwickeln, wirst Du nie ein effizientes und erfolgreiches Marketing betreiben! Aber wie kommst Du zu einem funktionierenden Konzept? Wie erreichst Du, dass potenzielle Kunden gerade bei Dir einkaufen oder Dich beauftragen? Wie differenzierst Du Dich von Deinen Konkurrenten? Und wie schaffst Du es, dass die Kunden diese Differenz auch wahrnehmen?

Dies ist die Einführung zu einer mehrteiligen Artikelserie, die sich mit den ersten Schritten zu einem erfolgreichen Marketingkonzept auseinandersetzt. Der erste Artikel beschäftigt sich damit, dass Du Dir Gedanken darüber machst, was Du überhaupt genau verkaufst. Im zweiten Artikel geht es darum, wie Du Dein Business einzigartig machen kannst. Weitere Artikel erscheinen in den nächsten Tagen, es lohnt sich also, wieder vorbeizuschauen.

Ein gutes Marketingkonzept gibt Dir oder Deinem Unternehmen die beste Chance, erfolgreich zu sein. Egal ob Du ein kleines Unternehmen führst, selbständig bist oder einen künstlerischen freien Beruf ausübst, ein effizientes Marketing lohnt sich! Richtig gemacht, bringt Dir Marketing einen stetigen Strom von Kunden, Auftraggebern oder Engagements, der nicht nur Deine Existenz sichert, sondern Dir auch persönliche Erfüllung gibt. Es ist einfach ein tolles Gefühl, gefragt zu sein.

Es reicht nicht, das Ziel zu kennen…

…Du muss auch den Weg dahin wissen. Wenn Du losläufst, ohne eine Karte in der Hand oder ein Navi auf dem Armaturenbrett, wunder Dich nicht, wenn Du am Ende nicht da bist, wo Du gern sein willst. Natürlich gilt das auch für Dein Marketing: Wenn Dein Ziel ein wirksames Marketingkonzept ist, solltest Du nicht einfach wahllos mit dem Marketing anfangen! Sonst kommst Du zwar irgendwo an, aber Du weißt nicht wo und (was oft viel wichtiger ist) warum.

In den nächsten Tagen wäre ich gern Dein Navi für die ersten Schritte! Mit meinen Wegweisern kannst du beginnen, ein Marketingkonzept zu entwickeln, das perfekt auf Deine Bedürfnisse zugeschnitten ist. Außerdem wird Dir vieles über Dich selbst und Dein Geschäft klarer werden. Und alles, was Du dafür aufbringen musst, sind etwas Zeit, Gedankenarbeit und die Bereitschaft, ehrlich mit Dir selbst zu sein.

Kenne Dich selbst, um andere zu begeistern

Bevor wir uns raus wagen, würde ich Dir zuerst dringend raten, Dich mit Dir selbst, Deinem Geschäft und Deinen Kunden eingehend zu beschäftigen. In gewisser Weise ist diese Selbstbesinnung der Anfang der Reise zu einem funktionierenden Marketingkonzept, denn hier lernst Du, was genau Du eigentlich verkaufst, wem Du es verkaufen möchtest und ob diese Dinge zusammen passen. Jede dieser Fragen werde ich in einem separaten Beitrag behandeln.

Diese Fragen solltest Du für Dich selbst beantworten, bevor Du Dir konkrete Ziele definierst. Viele Marketing-Experten empfehlen dies ja als ersten Schritt. (Hier beispielsweise ein sehr nützlicher Artikel der Gründerszene.) Setze Dir Ziele zum Erreichen von so und so viel Umsatz, so und so viel Fans auf Facebook oder Follower auf Twitter, und so weiter. Sicherlich ist das ein wichtiger Schritt, den man nicht überspringen sollte. Ist es aber auch der richtige erste Schritt? Ich denke, damit Du solche Ziele überhaupt sinnvoll definieren kannst, musst Du Dich erstmal mit ein paar grundlegende Fragen über Dich und Dein Geschäft auseinandersetzen.

Zuerst musst Du Dir klar werden, was Du verkaufst. Das klingt einfacher als es ist. Du denkst vielleicht, Du verkaufst ein Produkt oder eine Dienstleistung. Aber aus Marketingsicht verkaufst Du etwas ganz anderes – etwas, das gleichzeitig simpler und viel komplizierter ist. Wie Du darauf kommst, was genau das bei Dir sein könnte, ist das Thema meines nächsten Artikels.

Falls Dir dieser Artikel gefallen hat, besuch mich doch mal auf Facebook oder Twitter. Oder abonniere gleich meinen Newsletter:

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

After you have typed in some text, hit ENTER to start searching...

Visit Us On FacebookVisit Us On TwitterVisit Us On Google PlusCheck Our Feed